Mittwoch, 31. Oktober 2012

Führerschein-Erneuerung & Schulung!





Ich schreibe heute über einen Behördengang in Japan und es war von witzig bis anstrengend und unendlich bürokratisch! 

In Japan ist der Führerschein nur für eine begrenzte Zeit gültig. Je nachdem wie lange jemand diesen bereits besitzt und ob Verkehrsverstöße stattgefunden haben, erhält man einen blauen oder goldenen Führerschein. Ich besitze einen blauen japanischen Führerschein seit 2010. Ausserdem habe ich Führerscheine in Deutschland, Singapur und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nun, obwohl ich so viele Führerscheine besitze, half mir dies nichts als ich vor zwei Jahren meinen japanischen Führerschein beantragte. Es wurde von mir verlangt, nachzuweisen, dass ich mindestens 10 Jahre in Deutschland gefahren bin. Man wollte meine alten Reisepässe sehen. Nun, diese hatte ich tatsächlich aufbewahrt. Hätte ich diese nicht vorlegen können, hätte ich einen neuen Führerschein machen müssen. Also schleppte ich meinen lieben Mann zur Führerscheinstelle, da dort niemand englisch sprach und ich mit meinen 1 Jahr Kenntnissen wirklich nicht glänzen konnte. Für Gaijin`s die kein japanisch sprechen hat mein kein Verständnis. Wer weiß was sich hier für Dramen schon abgespielt haben ....  Nun ich erhielt meinen Führerschein mit der Auflage ein Jahr mit einem Anfänger Schild auf dem Auto herumzufahren. Mein Mann fand das total komisch und hat immer wenn ich das Schild auf das Auto plazierte (Magnet) rumgekichert. Das fand ich gar nicht komisch und konnte es nicht erwarten endlich ohne diesen magnetischen Aufkleber durch die Gegend zu fahren.



Touristen
Touristen in Japan können mit ihrem deutschen Führerschein plus japanischer Übersetzung bis zu einem Jahr in Japan Auto fahren. Der Internationale Führerschein ist nicht gültig. Hier gibt es mehr zur Fahrerlaubnis: Webseite der Deutschen Botschaft in Tokio.

Nachtrag (aufgrund einer Nachfrage)
Ausserdem bietet die Japanische Automobile Federation (JAF) ebenfalls einen Übersetzungsservice an. Soweit ich mich richtig erinnere, ging dies innerhalb von einem Tag, soweit man in einer größeren Stadt diesen beantragt. Hier findet ihr auch die Verkehrsregeln auf englisch.

Erneuerung bzw. Verlängerung des Führerscheins
Nun alle zwei (eigentlich drei aber bei mir sind es zwei im Moment) Jahre kommt eine Erinnerung ins Haus geflattert, die mir sagt, dass ich meinen Führerschein erneuern muß. 

Diese Benachrichtigung erhielt ich in diesem Jahr Mitte August. Doch das war nicht alles. Zusätzlich verlangte man von mir, dass ich persönlich auf der Führerscheinstelle erscheinen sollte. Ich sollte an einer Schulung teilnehmen, da ich im letzten Jahr in einen Unfall verwickelt war. Der Schulung ist auf japanisch.

Im letzten Jahr bin ich über eine rote Ampel gefahren und habe einen Unfall verursacht. Wie kann man eine rote Ampel überfahren denkt ihr jetzt wahrscheinlich? Ja, dass habe ich mich auch immer wieder gefragt und ich fühle mich heute noch schuldig. 

Nun ja, dass System in Japan ist so: Erstmal geht es von rechts nach links oder umkehrt. 




Das erste und das mittlere Bild ist simple und leicht zu befolgen. Doch das letzte Bild weist auf eine Schwäche des Verkehrssystems hin. So eine Ampel steht bei uns zwischen Kaufmann und Zuhause. Scheint die Sonne kann man das grüne Licht so gut wie gar nicht erkennen. Ist man neu in Japan, kommt man nicht auf den Gedanken, dass man hier geradeaus fahren kann. Das erste Mal als ich an dieser Ampel hielt, zeigte das obere Licht rot und unten grün. Nun ich wollte nicht rechts abbiegen also beachtete ich diesen Pfeil erst beim Anhalten. Der Wagen hinter mir wäre fast aufgefahren. Zu einem andern Zeitpunkt habe ich erlebt, dass jemand mit seinem Fahrrad über den Zebrastreifen fuhr und ein VW neben mir über die rote Ampel preschte weil der Fahrer nur rot gesehen hat und davon ausgegangen ist, dass der grüne Pfeil leuchtet. Es ist unheimlich schwer diesen tagsüber zu erkennen. Abends ist es wiederum kein Problem. 

Dann gibt es Ampeln, die zeigen grün an und es ist auch erlaubt nach rechts abzubiegen. Es ist also für mein Verständnis ein gewisses durcheinander. Kennt man seine Ampeln im Umkreis, ist alles okay. Ist man neu in der Gegend, muß man doppelt vorsichtig fahren, damit man ja keinen Fehler macht. Auch muß unheimlich darauf geachtet werden, dass die Verkehrsregeln von anderen Verkehrsteilnehmern eingehalten werden. Gerade bei der unteren Ampel habe ich schon mehrfach einen Unfall im letzten Augenblick verhindert weil jemand einfach über die rote Ampel gefahren ist. Nun mir ist dies auch im letzten Jahr passiert und darum muß ich zum Lehrgang!

In Japan fährt man links und das Lenkrad ist auf der rechten Seite.

Meine Geschichte

Die Führerscheinbehörde ist sehr übersichtlich aufgebaut. Am Eingang stehen rechts kleine Automaten und dort zieht man sich bevor man Schalter 1 aufsucht einen Zettel mit einer vierstelligen Geheimzahl.

Dann geht es so weiter :) und es gibt keine Abkürzung. Man sitzt den ganzen Tag auf dieser Behörde fest. Wir sind Morgens um 7.00 Uhr los und kamen Nachmittags um 15.00 Uhr heim.




Danach ging es in den Schulungsraum. Natürlich hat sich mein Mann frei genommen, damit er mir alles übersetzen kann. Ich war unheimlich nervös!




Das Interessante ist, dass es mehrere Schulungsräume gibt. Wir waren in Raum 1. Alle Teilnehmer sind zwischen 20 und 24 Jahren alt (mehr oder weniger). Wir waren die Ältesten in dem Raum :). Nun Raum 1 ist für alle, die ihren ersten Verkehrsverstoß begangen haben.

Wir setzten uns gleich an den ersten Tisch vorne im Bild. Auf dem Tisch lag eine kleine Broschüre.


Organspende
Hierin wird darum gebeten seine Organe zu spenden falls man bei einem Autounfall tötlich verunglückt. 

Zusätzlich gab es eine Broschüre die wir ausfüllen mußten. Es ging darum festzustellen was für ein Autofahrer ich bin.





Ergebnis meines Tests: Ich bin ein unkonzentrierter Fahrer!

Ergebnisse 1 bis 6

1. Ist sehr egoistisch. Der Lehrer hat uns mitgeteilt, dass der Durchschnitt aller "japanischen" Frauen äußerst egoistische Fahrer sind. Das Bild ist ganz niedlich mit der Omi die mit ihrem Gehgestell über den Zebrastreifen prescht.

2. Multitasking! Dies bedeutet, dass Du ein Fahrer bist, der mehrere Aufgaben zur selben Zeit ausführt und noch Auto fährt.

3. Unkonzentrierter Fahrer!

4. Rücksichtsloser Fahrer!

5. Aggressiver Fahrer!

6. Kein interesse an Wettervorhersagen, d.h. nicht interessiert an irgend etwas!

Die Schulung fing damit an, dass wir dieses Formular ausfüllten. Jede Seite wurde bis ins Detail erklärt. Dann gab es eine Testfrage im ersten Teil und eine Testfrage im zweiten Teil. Es wurde nicht überprüft!!

Also 2 Fragen! Das war übersichtlich.

Frage 1: Autobahn: Auf welchem Streifen darf ich am schnellsten fahren? Der jährliche Stau in den Obon Ferien wurde auch erwähnt!

Frage 2: Habe ich vergessen, sorry!



Wir saßen insgesamt 3 Stunden bei diesem Lehrgang und wurden mit statistischen Verkehrsverstößen bombardiert. Am Anfang habe ich noch alles mitgeschrieben aber schnell wurde klar, dass das nicht abgefragt wurde.

Mein Mann fing nach zwei Stunden an neben mir ein altes japanische Lied leise vor sich hin zu singen. Er war total gelangweilt. Wir saßen in der ersten Reihe! Als ich am Anfang der Stunde, nachdem der Lehrer anfing, mal kurz unter meinen Tisch schaute weil ich mein Radiergummi suchte, hielt der ganze Unterricht an und alles schaute auf mich. Danach rührte ich mich nicht mehr einen Zentimenter nach links oder rechts.

Und nun das, Mein Mann flötet vor sich ihn und vergißt die Welt um sich herum. Diese Seite kannte ich noch nicht von ihm und wunderte mich, was er wohl für ein Schüler gewesen ist. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass er ein Musterschüler war aber dazu passte die Gesangseinlage nicht. Dann fing er an und bastelte an seinem Bleistift rum und untersuchte diesen genauer. Danach ging er dazu über die Ausbuchtung und das versteckte Fach unter der Nr. 8 am Tisch genauer zu untersuchen. Mich machte das so nervös, weil ich jeden Augenblick damit rechnete, dass man mich aufrief und irgendetwas fragte. 

Endlich waren die drei Stunden vorüber. Brav gaben wir unseren Bleistift zurück und nahmen unseren Teilnahme-Zettel. Diesen übergaben wir dann eine Etage tiefer einer Beamtin. Dann erhielt ich endlich meinen Führerschein.



Als wir nach Hause fuhren, saß mein Mann am Steuer. Auf halber Strecke fragte ich ihn, wann sein Führerschein erneuert werden muß. Er holte seinen Führerschein aus seinem Portmonai und schaute nach und wurde leichenblass (ich übertreibe nicht). Seiner war seit drei Monaten abgelaufen. Also vor unserem Urlaub in Kanazawa. Wir hielten an der nächsten Tankstelle an und er sprang aus dem Auto und sagte mir: "Ich darf kein Auto mehr fahren weil mein Führerschein abgelaufen ist." Also fuhr ich uns nach Hause :).


Noch ein paar Dinge zum Verhalten auf der Straße in Japan

Alkohol

In Japan gilt 0 Promille und auch null Toleranz. Wenn jemand mit Alkohol erwischt wird, dann ist auch  der Beifahrer mit haftbar, sowie der Wirt, der den Alkohol ausgeschenkt hat.

Verkehrsregeln
Japaner fahren in der Regel sehr vorsichtig und rücksichtsvoll. Doch mit den Ampeln nehmen sie es nicht so genau. Es wird oft bei dunkelrot über die Ampel gefahren. Zebrastreifen werden von Autofahrern in Japan nicht beachtet. Geschwindigkeit wird selten eingehalten und es wird links überholt.

Führerschein dabei haben
Immer den Führerschein dabei haben. Ich wurde an einem Morgen von der Polizei nach Hause gebracht weil ich meinen Führerschein nicht dabei hatte. Jeden Morgen fahre ich meinen Mann zur U-Bahn Station, im allgemeinen bin ich noch im Schlafanzug, dass war ich an dem Morgen auch. Das Erlebnis im Schlafanzug im Polizei Auto zu sitzen und jeder starrt einen an sollte man sich ersparen.






Kommentare:

  1. Auch wenn mir die Themen Bürokratie und Autofahren in Japan, ganz besonders in Kombination, eigentlich nur Angst einjagen, habe ich bei deinem Bericht, ich muss mich entschuldigen, herzlich lachen müssen. Ganz besonders beim letzten Absatz, ojeoje... ich bin bisher nur ein einziges Mal in Deutschland angehalten worden, als ich an einer Baustelle übersehen habe, dass man seit neustem nicht mehr links abbiegen darf. Herrjemine, hatte ich eine Panik - in dem Moment konnte ich kaum noch ein Wort sagen, würde mir das in Japan passieren... oweh. Oweh.
    Wobei ich auf meiner letzten Reise niemals auf die Idee gekommen wäre mich hinter's Steuer zu setzen - mir schien einfach alles zu chaotisch und unübersichtlich bzw. viel zu eng! Ich hätte bestimmt Mist gebaut... wobei ich von den Japanern den gleichen Eindruck hatte wie du: Geschwindigkeitsbegrenzungen interessieren nicht wirklich, aber ansonsten fahren sie vorsichtig.

    Darf ich fragen, wie lange du bereits in Japan lebst und wie du Japanisch lernst?
    Ich habe mein Japanologiestudium ja gerade erst begonnen, mache mir aber jetzt schon Sorgen, dass ich mich vielleicht während einem Auslandssemester oder so gar nicht verständigen können werde, besonders in der Bürokratie. Und mein Freund wird wahrscheinlich auch nicht immer da sein können, um zu helfen...
    Machst du alle Behördengänge mit deinem Mann?

    Alles Liebe
    Ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Vielen Dank für Deinen Kommentar :). Ich bin im Sommer 2006 nach Japan gekommen. Im Herbst 2007 ging es nach Dubai und im Frühjahr 2010 waren wir wieder in Japan. Gute 3 Jahre alles zusammen!

      Löschen
  2. Wir werden nächstes Jahr im Sommer nach Japan fliegen und wollen uns dort einen Mietwagen nehmen. Ich hoffe das mit der Übersetzung des Führerscheins alles klappt... kann man den Führerschein wirklich nur bei den Botschaften in Japan übersetzen lassen? Neue Info ist für mich auch, das die Überstezung 30€ kostet - also danke für den Link und deinen Post!
    LG
    Usai <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Usai,

      Du kannst den Führerschein auch beim JAF (Japanische Automobile Federation) übersetzen lassen. Dies geht innerhalb eines Tages. Hier die englische Link:

      http://www.jaf.or.jp/e/index.htm

      Löschen
  3. Ach Gott - das ist aber wirklich kompliziert. Ich habe meine Führerscheinprüfung in Deutschland schon gehasst! Glückwunsch, dass du da trotzdem die Muse hast und dir den Führerschein machen lässt. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! ^__^

    Ich habe mich neulich erst über das Fahren in Japan ausgelassen. Meiner Meinung nach fahren die hier alle viel zu verrückt! Ich könnte jeden Tag eine Krise kriegen!

    Ich habe seit 1 Jahr den japanischen Führerschein. Davor war es nicht nötig, weil ich mit dem Fahrrad zur Arbeit konnte.

    Vielen Dank, dass du meinen Blog in deine Linkliste aufgenommen hast.
    Ich werde dasselbe mit deinem Blog tun, sobald ich mal wieder dazu komme. ^__^
    Nur eine Sache, da scheint was schief gelaufen zu sein. Veilleicht hast du den Link von einem Blog Post benutzt und nicht die vom Blog selbst. Könntest du es mit: http://zoomingjapan.com versuchen?

    Vielen Dank nochmal! ^__^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ich habe Deine LInk korrekt eingestellt aber es veraendert sich zu einem Feed. Deswegen habe ich das letzte Mal einfach die direkt Link von einem Post genommen.

      Irgendetwas stimmt mit der Link nicht.

      lg
      Martine

      Löschen

Follow by Email