Freitag, 31. Januar 2014

Prinzregententorte - Deutschland



Diesen Monat möchte ich mit dem Rezept der Prinzregententorte abschließen. Dies ist eine bayrische Spezialität und wer mehr darüber Wissen möchte kann hier nachschauen. Die Torte habe ich als Geburtstagstorte gebacken, da mein Großer Schokolade über alles liebt und es mich an alte Zeiten erinnert. Original kommt kein Goldstaub über diese Torte, auch sieht die Schokoladen Fettglasur normalerweise besser aus :). Teenager Geburtstagstorte:




Eigentlich ist die Torte einfach, man braucht nur viel Geduld und Zeit. Da ich nur eine Springform habe, dauerte die Aktion den ganzen Nachmittag. Ich habe jede Lage einzeln im Ofen für 6 Minuten  gebacken. Auch ließ ich die Springform komplett. In vielen Rezepten heisst es ohne Springform Rand backen aber der Rand formt mit. Die ganze Form wurde übrigens eingefettet und mit Mehl bestäubt. 

Eine andere Variante ist es den gesamten Teig in einer Springform zu backen und diesen abkühlen lassen. Das dauert auch ziemlich lange. Minimum ist 2 Std. aber nach meiner Erfahrung sind es mindestens 4 Std. oder länger, am besten über Nacht. Nachdem der Kuchen lang genug geruht hat, kann dieser quer durchgeschnitten werden. Es gibt professionelle Schneidhilfen oder aber nach der Art meiner Oma, mit dem Bindfaden, klappt auch ganz gut, wenn man die Torte vorher abmisst und einschneidet. Sollte der Teig in einem Backgang gebacken werden, dann den Rand nicht einfetten.

Das Rezept ist im allgemeinen bekannt und ich habe es von meiner Oma erhalten. 

Dieser Teig ist ohne Öl oder Fett. 

ZUTATEN

24cm Tortenboden

Für den Boden
(ähnlich wie Biskuitteig aber ohne Stärke)
7 Eier trennen
100g bis 150g braunen Zucker (das überlasse ich euch, mehr Zucker bringt mehr Volumen) - ich habe hier nur 100g Zucker gebraucht.
1 Prise Salz
150g Mehl

Dieser Teig hat fast keinen Geschmack, da dieser mit Puddingcreme bestrichen wird. Persönlich nehme ich zwei Teelöffel Vanille-Aromastoff in den Teig. Der Pudding macht den Teig nicht feucht und zieht nicht ein.

2 TL Vanille Aroma

Schokoladen Pudding
Schokoladen Pudding Pulver oder aber selbstgemachten Schokoladen Pudding!

200g Schokoladen Fettglasur


ANMERKUNG
- Herd auf 220 Grad vorheizen.
- Form/en einfetten und mit Mehl bestäuben. Vielleicht könnt ihr ein paar Formen von Freunden ausleihen, dann geht es schneller.
- Wiegt die Rührschüssel und schreibt das Gewicht auf, so dass ihr später die Schale mit dem Teig nur auf die Waage stellt um das Gewicht des Teigs zu erfahren.

ZUBEREITUNG
1. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers und einer Prise Salz schaumig rühren.
2. Danach die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
3. Das Eiweiß unter die Eigelbmasse unterheben.
4. 150g Mehl darüber sieben und unterziehen. Vanille Aroma dazu geben.
5. Den Teig wiegen und durch 6 Teilen.
6. Ich stelle nun eine kleine Schüssel auf die Waage und stelle diese auf Null. Danach nehme ich einen Löffel und füge soviel Teig in die Schüssel bis das Gewicht für die erste Lage erreicht ist.
7. Streiche dies in die Form und gebe es in den Backofen.
8. 6 Minuten
9. Nun nehme ich eine glattes scharfes Messer und trenne den Rand von der Springform, entferne den Springform Rand und stürze den Kuchen auf ein Abkühlrost oder in meinem Fall ein Pfannenspritz-Schutz.


10. Den Arbeitsgang nun noch 5x wiederholen.
11. Pudding währenddessen nach Packungsbeilage herstellen und evtl. abkühlen lassen.
12. Nachdem alles ausgekühlt ist, kann der Pudding auf die einzelnen Lagen gestrichen werden und zusammengesetzt werden. Den Pudding auch auf die letzte Schicht und die Ränder streichen.
13. Nun die Torte im Kühlschrank fest werden lassen. Das ist wichtig um die Glasur richtig hinzukriegen.
14. Schokoladenglasur schmelzen. Am Besten eine kleine Schüssel in ein Wasserbad geben und die Glasur dort erhitzen. Dann wieder abkühlen und rühren. Die Glasur darf nicht zu flüssig oder zu fest sein! Knifflig.

Dieser Kuchen war bisher immer ein Hit.

XOX
Martine

Kommentare:

  1. Wow...du kannst nicht nur japanisch.....also wie du sagst zumindest fast ;-).....sondern du kannst auch Konditor ;-)....super! Rezepte von Omas interessieren mich immer besonders, sind meistens die besseren! Mein Teeni hat auch bald Geburtstag und ist Schokifan.....na wenn das dann mal nix für ihn ist ;-D! Grüüüüße um die halbe Weltkugel!! Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Backen! Du hast wunderbare Rezepte auf Deinem Blog!

      Löschen
  2. Noch mal ich. Ich hab meine (wirklich echte, nicht nur virtuelle!) Freundin und Bloggerkollegin Nadine von Planet Hibbel gerade mal auf deinen Blog aufmerksam gemacht. Sie möchte nächstes Jahr nach Japan......na und wo kann sie da am Besten mal lesen???? Bei dir! Klar ;-)! Nur damit du weißt woher die Zugriffe oder Rückfragen kommen......mich interessiert das selbst nämlich immer tierisch, wie derartige Vernetzungen zustande kommen ;-D! Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für diese Empfehlung! Ich habe im Internet nach Planet Hibbel gesucht und stöbere gerade! Wirklich nett von Dir!

      Löschen
  3. Oh wie schade, dass ich keine Schokolade mag! Aber sie sieht immer so lecker aus!!!! *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich meinen Mann kennen lernte mochte er auch keine Schokolade…., er isst inzwischen manchmal Schokolade aber ich glaube er würde sich nie Schokolade selbst kaufen :).

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Follow by Email