Mittwoch, 3. Dezember 2014

Sommer & Weihnachten!



Sumner beach, Christchurch


Ein paar Neuigkeiten aus Neuseeland und endlich kann ich mich dazu durchringen wieder einen Post zu schreiben. Es hat lange gedauert. Abenteuerlich scheint mein Leben zu sein und es hört sich oft sehr interessant an in verschiedenen Ländern dieser Welt zu leben. Doch die Wirklichkeit ist nicht immer so aufregend. Der Alltag holt einen schnell ein. Depressionen, Alltagsprobleme, Veränderungen und nicht vorhandene Freunde, Arbeit etc.. In einem Eingewöhnungskurs für Singapur hat mir ein Vorleser einmal erzählt, dass man am Anfang von allem begeistert ist, dann kommt die Ernüchterung nach ca. 3 Monaten und nach 9 Monaten kommen die Depressionen. Mein chinesischer Frauenarzt zeigte mir einmal seine Narben von einem missglückten Selbstmordversuch und gab mir als Rat immer viel Kalzium und Magnesium zu mir zu nehmen um Depressionen zu vermeiden. Daran habe ich mich erinnert in den letzten Monaten und habe fleissig Kalzium und Magnesium zu mir genommen. Nicht das ich Selbstmord Gedanken hatte, nein aber eine allgemeine Verdrossenheit begleitete mich in den letzten drei Monaten.




SOMMER & WEIHNACHTEN
Letztes Wochenende haben wir den 1. Advent gefeiert. Wieder ist Sommer und das ist meine Lieblingsjahreszeit! Es kann nicht heiss genug für mich sein. Doch der Sommer in Neuseeland ist kein Sommer. Der Morgen fängt mit Frühling an, geht über in den Sommer bis zur Mittagszeit und zum Tee gibt es einen Hagelschauer, Abends schaut der Herbst vorbei und über Nacht kann es richtig winterlich kalt werden. Zum Sommeranfang hat es auf Mount Hutt geschneit, dass ist Neuseeland!




ZELTEN IM SOMMER - SEGELCAMP
Ja, es ist wieder soweit, das Segelflieger Jugendcamp findet wieder in Omarama statt und diesmal bin ich mit der ganzen Familie dahin unterwegs. Ausser kochen & fliegen werden wir diesmal zum ersten Mal fischen, evtl. Golf spielen und wandern. Wer hätte das gedacht! Die Grossstadtfamilie aus Tokyo! 

Natürlich habe ich auch diesmal meine Heizdecke eingepackt, GLAM ZELTEN nennt man dies! Alles andere ist bekloppt (denke ich), doch da ich die einziges Person bin, die die Heizdecke hat, werde ich natürlich als Exot von den Einheimischen beäugt. In den vergangenen Jahren hat es sogar geschneit im Camp.

Leider kam gestern die Nachricht, dass zwei Segelflieger in Namibia abgestürzt sind. Es ist schrecklich, gerade für jemanden wie mich da mein Sohn auch Segelflieger ist. Doch ein Verbot würde nichts bringen, da er dann mit 18 Jahren fliegen wird.




MEINE SPRÖSSLINGE

Mein Grosser macht seinen Privaten Pilotenschein und sein letztes Highschool Jahr bricht an. Wir planen bereits, dass er in 2016 nach Deutschland geht. Die Zeit vergeht schnell ...

Als Mutter hat man es nicht einfach, gerade mit Teenagern. Mit 14 scheinen alle komplett durchzuknallen und es gibt keine vernünftige Erklärung für das was passiert.

In Japan wachsen  Kinder sehr behütet auf. Dies ist ein positiver Punkt, gerade im kritischen Alter von 14 Jahren. Mit 15 Jahren sind die Teens meistens so gefestigt, dass sie ihre Entscheidungen wirklich verantwortungsbewusst selbst machen können  und dies mit nur minimalem Einfluss von seitens der Eltern. 

Einige neuseeländischen Eltern oder auch Eltern mit britischen Wurzeln gehen die Erziehung sehr tolerant an. Alkohol, Drogen etc.! Doch in Bezug auf Frauen herrscht hier noch das Steinzeitalter. In dieser Umgebung wächst mein kleiner Sohn der 14 Jahre alt ist auf und es gab eine dramatische Veränderung in unserem Haushalt. Von einem Tag auf den anderen hatte ich einen ständig diskutierenden pubertierenden Teenager im Haus. Türen schlagen, heulen, PinUps an der Wand, Gewaltspiele, Walking Dead jeden Montag Abend, Mädels anmachen, Drogen & Alkohol und ein Zimmer das nie aufgeräumt ist. Mitten in der Nacht Essen etc.. Ein absoluter Albtraum! Vertrauensmissbrauch und burning through his savings. Diese Charakterveränderung haben drei Monate gebraucht! Ein Lehrer gab als Hausaufgabe auf, das Traummädchen aus der Zeitung zu schneiden! Als wir an einem Informations Abend im Klassenzimmer sassen hingen an der Wand 40 Traummodels, mehr oder weniger bekleidet! Natürlich wurde das Bild, dass mein Sohn abgab, abgelehnt! Warum? Das Mädchen hatte einen Bikini an aber Hot Pants Bilder sin erlaubt! Verstehe ich nicht! 

TEEN KULTUR
Das nenne ich Kulturschock! Von heute auf morgen musste ich mich mit Sachen auseinander setzen mit denen wir bisher nichts zu tun hatten. Drogendealer suchen sich mit Vorliebe Kinder (evtl.) reicher Eltern aus! Bevor die Kinder zur Disco gehen dürfen sie Zuhause Alkohol trinken. Meinem Sohn zu erklären, dass dies nicht akzeptabel ist, ist schwer. Die anderen dürfen es und er nicht! Mein 16 jähriger Sohn ist so gefestigt, dass ihn dies nicht interessiert, doch der 14-jährige sieht dies alles anders. 
Respekt vor Frauen ist so gut wie keiner vorhanden. Ich muss das komplette Register ziehen um ihn auf den Boden der Tatsachen zurück zu bringen. Mädchen werden mit "B*tch" angesprochen. Jungen mit Wan*ker und es werden Nackt-Bilder von sich auf irgend welchen Channeln im Internet gepostet. Andere wiederum posen mit Gewehren oder Wild was sie erlegt haben. In Neuseeland ist es Gang und Gebe jagen zu gehen. Ich sage nicht, dass es falsch oder richtig ist aber ich behaupte, dass dies für mich ein Kulturschock ist. Vielleicht lebte ich bisher in einer Traumwelt, keine Ahnung. 




CADETTS
Filius habe ich nun in die Cadetts gesteckt und ich hoffe es kehrt wieder Ruhe bei uns Zuhause ein! Eigentlich war dies nicht meine Idee. Der Wunsch kam von meinem Kleinen und natürlich habe ich sofort "JA" gesagt :). 

XOX
Martine