Sonntag, 7. April 2013

Shabu Shabu

Shabu Shabu Topf mit zwei verschiedenen Brühen
Shabu Shabu ist ein Gericht, dass jedem Besuch aus Europa bisher geschmeckt hat. Einige unserer Gäste haben noch nie rohen Fisch gegessen, daher wählen wir immer Shabu Shabu als erstes japanisches Gericht für Frischlinge in Japan :) aus. Meistens bekommen wir immer Emails vorab, die uns schon darauf einstimmen, dass man keinen gebraten Hund oder lebende Tintenfische essen will. Nun, wenn man will bekommt man auch dies irgendwo, obwohl Hund wohl eher in Korea gegessen wird und in einigen Teilen von China. Auch lebenden Tintenfisch gibt es gewöhnlich nicht in jedem Restaurant. Dies sind alles Köstlichkeiten aus anderen asiatischen Ländern. 

Etwas hat mich aber in Japan immer irritiert: Der Besuch im Aquarium. Voller entzücken rufen viele Japaner im Aquarium aus: "Oshie, desu" und zeigen dann auf den Fisch. Übersetzt heißt das: Oh, der ist lecker! MMMH! 

Zurück zum Shabu Shabu. Hier werden hauchdünne Scheiben Fleisch kurz im heißen Wasser gekocht und serviert. Auch Gemüse wird ganz kurz ins heiße Wasser gelegt, gekocht und serviert. 


Shabu Shabu Fleisch & Gemüse
Alles ist erlaubt: Schwein, Rind, Hühnchen etc.. Wir bevorzugen Rindfleisch und Schweinefleisch. Auch gibt es Hackfleisch. Dazu gibt es zwei  Standard Soßen. Sesam Soße und Soja Soße mit Zitrone und anderen Zutaten. Das weiße in der Shabu Shabu Soja Soße ist klein geriebener Rettich.


Shabu Shabu Soßen


Sesam
Sesam den man selbst mahlen kann und der Sesam Soße zugibt.

Die rote Brühe ist auf Chili Basis. Die weiße ist Dashi Brühe. Erinnert ihr euch an die Miso Suppe?


Das Fleisch oder das Gemüse kann man je nach Vorliebe in die Soja oder Sesam Soße eintauchen.


Gemüse für Shabu Shabu 

Hackfleisch mit Basilikum.

Nachtisch. Vanille Eis mit Caramel Soße


Edamame

Ich glaube es hat pro Person so um die 3,500 Yen gekostet. Es ist auf 2 Std. begrenzt. An Wochenenden sogar etwas kürzer.