Hina-Matsuri - Mädchenfest


Dieses Fest wird am 3. März gefeiert und die Puppen werden bereits ab Mitte Februar ausgestellt. Noch am Abend des 3. März werden die Puppen wieder verstaut. Läßt man diese bis zum 4. März stehen, bedeutet dies, dass die Tochter des Hause spät heiratet. Das Bild habe ich bei einer Freundin gemacht. Sie ist Porzellan Malerin. Normalerweise hat jeder Familie, die eine Tochter hat, einen Satz Puppen oder mindestens ein Puppenpaar.

Hier ein Bild das die verschiedenen Stufen zeigt. Es gibt bis zu sieben Stufen. Von oben nach unten. Zur Zeit zeigt eine Ausstellung in Meguro Gajoen uralte Hina Puppen. Diese sind in verschiedenen Räumen ausgestellt und unterschiedlich angeordnet, je nach Region. In diesem Post beschreibe ich nur eine Methode. Die Ausstellung geht vom 25. Januar bis 03. März 2013. Leider war es nicht erlaubt innerhalb der Ausstellungsräume zu fotografieren.


Bild wurde in der Eingangshalle des Gajoen gemacht.





TRADITION

Diese Tradition stammt aus der Heian Period. Die Menschen glaubten, dass Puppen dazu fähig sind böse Geister festzuhalten. Ihr erinnert euch bestimmt an einen vorherigen Post indem ich ueber den Glauben meines Mannes berichtete, er glaubt auch daran. Ihm sind Puppen nicht geheuer. Ganz besonders meine huebsche Porzellanpuppe nicht. Die ist irgendwie bei all den Umzügen verschwunden, hmmm, wenn ich jetzt so darüber nachdenke....

Damals wurden Stroh Puppen in ein Boot gesetzt und auf nimmer Wiedersehen auf ihre Reise Flussabwärts geschickt und sie nahmen allen Ärger und böse Geister gleich mit. Gleichzeitig wurde für die Sicherheit von Kindern gebetet. Da sich diese kleinen Boote in den Fischernetzen verfingen, wurde dieser Brauch ein wenig verändert, damit es umweltfreundlicher ist. In einigen Gegenden in Japan, wie z.B. in Kyoto werden die Puppen in kleine Boote gesetzt und aufs Meer hinaus geschickt. Dort werden sie eingesammelt und zum Tempel zum Verbrennen gebracht.



In wieder anderen Gegenden in Japan werden diese Puppen nicht verbrannt sondern nur verstaut. So wie unsere Weihnachtsdekoration. Am Abend des 3. März werden diese Puppen wieder abgeräumt. Dies rührt von dem Aberglauben, wenn die Puppen am 4. März immer noch an ihrem Platz stehen bedeutet dies, dass die Tochter des Hauses (Familie) spät heiraten. Nicht auszudenken!

ESSEN

Auch für dieses Fest gibt es ein bestimmtes Essen.


Dies ist Sushi Reis mit Zucker, Essig, rohen Fisch, Eier, Pilzen und anderen Zutaten. Zuletzt wird   getrockneter Seetang als Dekoration darüber gestreut.

SHIROZAKE
Und natürlich wird ein besonders zubereiteter Sake serviert. Was wäre ein Festessen ohne Alkohol in Japan? So wie bei uns im Norden, hier ein Schnäpschen und da noch einen Lütten.

HINAARARE
Kleine Reiskekse die in mundgerechten Stücken serviert werden und mit Zucker oder Soja Soße gewürzt sind, je nach Region.

HISHIMOCHI
Diamanten förmige eingefärbte Reiskuchen.



AUFSTELLUNG DER PUPPEN DES HOFSTAATS

Hier gibt es verschiedene Regeln je nach Region. In der Kanto und Kansai Region werden diese Puppen je nach Level anders aufgestellt. Allerdings sind alle Puppen der Stufe gleich.

Das Podest der Aufstellung der Puppen nennt man Hina Dan. Ein roter Teppich wird von oben nach unten über die 7 Podeststufen gelegt und ein Regenbogenmuster erscheint entweder am Ende des Teppichs oder in einer Dekoration in der Nähe des Podest.

Oben im Bild ist das Regenbogenmuster an die Decke gehängt worden. 

1. OBERSTES PODEST
Hier werden zwei Puppen platziert. Das Kaiserpaar. Der Kaiser heißt Odairi-Sama und die Kaiserin Oheime-Sama. Der Kaiser hält einen Zeromnien Baton. Die Kaiserin hält einen Fächer. Daiiri heißt der Kaiser Palast. Hime heißt Prinzessin oder Mädchen. 



Normalerweise sitzen diese Puppen vor einem goldenen japanischen Wandschirm (Byoobu) zwischen grünen japanischen Garten Bäumen. Statt Bäume kann man auch kleine Stehlampen (Bonbori) und Papier Lampen (Hibukuro), welche mit Kirschblüten oder Pflaumenblüten Muster bespannt sind, an dessen Stelle setzen. 




Weiter wird die oberste Platform mit 2 Vasen die mit einen Pfirsich Zweig dekoriert sind zwischen die Figuren gestellt. Je ein Mochi Kuchen ist vor die Kaiserpuppen platziert. Dies hat wahrscheinlich die gleiche Bedeutung wie beim Neujahrsfest. Traditionell sitzt die männliche Puppe auf der rechten Seite. Heutzutage wird der Mann allerdings auf die linke Seite gesetzt.

2. PODEST 
Hier werden die drei Hofdamen hingestellt. Jede hält ein Sake Set. Die Hofdame auf der rechten Seite ist Nagae no Chooshi und sie ist die Dienstälteste Sake Behüterin/Inhaberin. Die Hofdame auf der linken Seite ist ihre Stellvertreterin und zweite Dienstälteste,  Kuwae no Chooshi. In der Mitte sitzt Sanpo, die Behütern der Sake. Zwischen den Damen kleine runde Tische mit Angeboten der Jahreszeit entsprechenden Suesigkeiten.



3. PODEST

Auf diesem sind fünf männliche Musiker zu sehen. Jeder hält ein Musik Instrument, außer dem Sänger. Der Sänger hält einen Fächer in der Hand.


Von links nach rechts:

1. Kleine Taiko Trommel, sitzt
2. Große Otsuzumi Trommel, steht
3. Kotsuzumi Hand Trommel, steht
4. Flötenspieler oder Yokobue, sitzt
5. Sänger, steht

(hier stimmt die Reihenfolge nicht im Bild)

4. PODEST

Hier stehen zwei Minister. Links steht der jüngere Minister auf der rechten Seite (vom Betrachter aus) steht der wesentlich ältere Minister. Manchmal werden die Puppen mit Pfeil und Bogen ausgestattet.
Zwischen den Puppen sind abgedeckte Schalen-Tische (o-zen) platziert, sowie diamanten-förmige Tische die mit diamanten-förmigen Reiskuchen dekoriert sind.



Links unterhalb der Minister steht ein Mandarin Orangen Baum und rechts ein Kirschblüten Baum.

5. PODEST

Zwischen den Pflanzen werden drei Helfer oder auch Samurais als Beschützer des Kaisers und der Kaiserin platziert. 

6. PODEST

Hier werden Gegenstände welche in der palastähnlichen Haushalt benutzt werden aufgestellt.

7. PODEST

Hier werden Gegenstände platziert die außerhalb des palastähnlichen Haushalt benutzt werden

ZUM SCHLUSS

Wie ich bereits vorher erwähnt habe: Die Ausstellung ist in Meguro.

Von Shibuya 2 Stationen entfernt!

Hier das Prospekt:





Meguro Gajoen

Die Ausstellung geht über 100 STUFEN in Hausschuhen!



Im Andenkenladen gibt es schöne Tücher zur Erinnerung! Vielleicht um ein Geschenk japanisch zu verpacken.



Kommentare

  1. Hallo Martine,

    Danke für diese ausführliche Erklärung, sehr interessant :) Es gab mal eine Detektiv-Conan-Folge, in der eine Frau auch so ein siebenstufiges Podest voller Puppen hatte, da wurde das auch sehr gut erklärt, welche Bedeutung die einzelnen Puppen haben. Ich weiß nur leider nicht mehr, wie die Folge hieß, sonst hätte ich es mir gleich nochmal angesehen und die Erklärungen abgeglichen (ich weiß aber auch gar nicht genau, in welcher Region die Folge spielt).

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Das war wieder sehr interessant. Ich habe von einer japanischen Freundin auch mal diese Puppen geschenkt bekommen und sie als Deko aufgestellt. Sie hat mir auch nicht gesagt, dass man sie am 3.3. wieder verstaut. Vom Mädchenfest hat sie mir aber auch geschrieben... Na, dann verstaue ich sie wahrscheinlich dieses Jahr wieder und wer weiß, was dann passiert ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Schreck! Na ja, heutzutage möchten die meisten ja nicht mehr so früh heiraten, was vielleicht auch nicht so schlimm ist.... Da bin ich ja mal gespannt, lach!

      Löschen
  3. Du erklärst wirklich gut :)
    Am Sonntag wird in Hamburg im Völkerkunde Museum auch das Mädchenfest "gefeiert" oder zumindest gibt es eine große Veranstaltng dazu, jetz weiß ich ja wenigstens was es damit so auf sich hat,
    auch wenn ich nicht hingehen kann :)

    (Achja und ich fand den Schreibfehler ganz süß : "und aufs mehr hinaus" das schöne Meer ! :D)


    Dein Blog gefällt mir sehr und ich bekomme immer mehr Lust wieder nach Japan zu kommen
    Lg,
    Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, Danke! Schoen das Du denkst, dass ich weiss wie man Meer schreibt ... :). Automatische Rechtschreibverbesserung ....

      Löschen
  4. Das finde ich eine interessante Sache - was es für Feste gibt in anderen Kulturkreisen.
    Dazu noch sehr gut erklärt - im TV findet man ja solche Details leider so gut wie nie :(

    Also Danke für Deinen blog und Deine vielschichtigen Erläuterungen :)

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Da ich keine Kinder habe, feier ich das Fest natürlich nicht, aber ich mag es wirklich gerne!
    Ich finde die Puppen faszinierend! Eine tolle Tradition!
    So ein komplettes Set mit 7 Stockwerken ist schon was tolles, aber fast unbezahlbar! :(

    Ich schnapp mir immer gerne "Sakuramochi" und anderes Zeug, das es nur JETZT zu kaufen gibt! ^__^

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts