Schwangerschaft in Singapur, Tiger oder Ochse?




In alten Tagen war Singapur der Zufluchtsort für Seeräuber. Hier lebte Sandokan!

Singapur, ein Inselstaat, liegt an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel, von dieser getrennt durch die Johorstraße. Die Hauptinsel, ohne die ca. 58 weiteren kleinen Inseln, ist in etwa 60km lang und 40km breit, alles zusammen hat ungefähr die Größe von Hamburg lt. Wikipedia. Im Westen führt die Straße von Malakka an Singapur vorbei, die zwischen der malaiischen Halbinsel und der indonesischen Insel Sumatra liegt. Im Osten liegt das  südchinesische Meer. Im Süden die Straße von Singapur und natürlich Sentosa. Das Klima ist subtropisch und die Temperatur liegt im ganzen Jahr zwischen 23 und 32 Grad Celsius. In alten Tagen war Singapur der Zufluchtsort für Seeräuber. 

Und hier wohnten wir nun. Als ich damals in Singapur angekommen bin, dachte ich, dass wir nach zwei Jahren wieder in Deutschland sind. Pustekuchen! In Deutschland brachte ich die Brötchen nach Hause, mit einem monatlichen Gehalt von 5,000 DM. Das änderte sich abrupt. Meine bessere Hälfte durfte das von nun an besorgen. Schlappe - ich weiss nicht mehr genau - 2,000 SG$? Beide waren wir über 30 Jahre alt. Fünf Jahre Ehe und keine Kinder, das war nicht gewollt aber die Ärzte in Deutschland haben nach etlichen unangenehmen Tests festgestellt, dass mein Mann keine Kinder zeugen kann. Er im Gegenzug hat entschieden keine künstlichen Mittel in Anspruch zu nehmen um dies zu ändern. Adoption stand seiner Ansicht nach nicht zur Debatte. Das war eine sehr einseitige Entscheidung aber aus meiner Sicht empfand ich, dass er sowieso nicht reif war und ich noch Jahre Zeit habe seine Meinung zu ändern. Typisch Frau, die denkt, dass sie ihren Mann ändern kann.

HDB Malaische Familie, es geht ein bisschen farbenprächtiger zu.

Das Gehalt von meinem Göttergatten erlaubte uns wie Gott in Frankfurt zu wohnen, zusammen mit einer muslimischen malaiischen Familie in einem HDB Gebäude. Natürlich hatten wir einen Hund, einen Doberman, und der wohnte mit uns bei der malaiischen Familie. Dritter Stockwerk ohne Aufzug. Unser Vermieter sagte damals, ein Hund ist ok aber kein Doberman, wir haben ihm gesagt, es ist ein Mischling. Unser Raum hatte ein Badezimmer (Master Bed Room !!!) mit kalter Dusche. Ich konnte 1x am Tag für 2,50SG$ Essen gehen, plus 1 Toastbrot mit Marmelade zum Frühstück. Wir hatten keine Küche. Den Rest des Tages verbrachte ich damit mit meinem Hund spazieren zu gehen, ihm wichtige Kunststücke beizubringen wie sich totzustellen nach dem jemand "Peng" sagt und die Einheimischen zu beobachten wie sie Grashüpfer fangen, grillen und essen. Ausserdem las ich viel in alten deutschen Magazinen die sich irgendwie in unseren Raum verirrt hatten »Meine Geschichte«.

Afrodite

Eine Geschichte handelte von einer Frau, die unbedingt Kinder wollte. Dies war für mich natürlich ein wichtiger Erfahrungsbericht. Nun die Geschichte endete anders als ich dachte. Nachdem ihre Periode ausblieb, ging sie zum Arzt und freute sich insgeheim, denn sie wußte sie war schwanger. Nein, das war sie nicht. Sie hatte Krebs und von da an ging der Bericht nur noch bergab. Sehr depressive Erzählung, nicht zu empfehlen. 

Nun ja, fast zur gleichen Zeit blieb meine Periode aus. Ernsthaft?! Es war klar, ich hatte keine Affäre, ich hatte Sex aber er konnte keine Kinder zeugen. Schlussfolgerung: Ich hatte Krebs! Nun, ich wollte meinen Weggefährten nicht beunruhigen, er hatte so viel mit sich selbst zu tun, da er sich gerade einen Bart wachsen liess weil er von den Chinesen nicht ernst genug genommen wurde. Ausserdem musste er in jeder Versammlung stehen wegen seines Ranges (ganz unten weil er gerade angefangen hat). Sein Ego war sowieso schon auf dem Tiefpunkt. Wenn jetzt noch Frauchen in die ewigen Jagdgründe übergeht, wärs das gewesen für ihn.

       Im Warteraum des lokalen Arztes sassen Malaien, Inder, Chinesen & Leute, bei denen ich davon ausging sie sind Malaien aber sie waren Peranakan, wie auch immer. Im Gedanken war ich bereits bei meiner Beerdigung. Wahrscheinlich wird Schwiegervater sagen, »der Sarg ist zu teuer & die Überführung auch, beerdige sie in Singapur«, und meine Mutter, »ich kann nicht kommen wegen meiner Katzen« (die ein armselige Leben in einem Badezimmer fristen). Ach und da war noch meine Schwiegermutter, na die wird sich freuen. Meine Geschwister werden wieder nichts mitbekommen, »Was wann? Ehrlich, die Email habe ich nicht bekommen, nee Papa ist in Russland, den konnten wir sowieso nicht erreichen.« Nun es war klar ich musste nach Deutschland zurück. Nicht mal in Ruhe sterben konnte man ohne von der Familie komplett ignoriert zu werden und Kostenspar-Programme vorher durchzukauen. 

Endlich sass ich beim Arzt, erklärte ihm, dass ich Krebs habe weil ich meine Periode nicht bekomme.  Der war sprachlos! Eine halbe Stunde später sass ich wieder im Wartezimmer mit der Adresse eine Frauenarztes und Fremde gratulierten mir zur Schwangerschaft. Eine Malaien deutete auf ihren Bauch und sagte, »ein Mädchen, wenn du einen Junge bekommst, lass uns diese verloben«, und nein, dass habe ich nicht erfunden. Kinderhochzeiten.

Nun rief ich doch meine bessere Hälfte an, die ganze Sache war mir nicht geheuer, ich und Mutter, nun ja, er war sprachlos. Männer, sind so langsam im Denken! Wenn ich wirklich eine Affäre hätte, hätte ich bestimmt nicht ihn angerufen. Junge, Junge aber seine Mutti hat dann den totalen Hammer gebracht, »... und wer ist der Vater?«. Nun ja, ich habe mich dafür revanchiert. Als sie mich in Singapur besuchte (oder uns) sind wir zur Nachtsafari und in das Fledermaus-Gehege, natürlich habe ich ihr versichert, dass die nicht "frei" herumfliegen. Nun ja, wer lesen kann weiss, dass die Fledermäuse frei herumfliegen. Sie ist auf allen Vieren, kreischend, durch das Gehege ... bis zum anderen Ende. Sie ist eigentlich eine ganz nette, denkt bloss nicht nach bevor sie spricht. Strafe muss sein.

Gynäkologin

Als der Hausarzt mir die Adresse von meiner chinesischen Gynäkologin gab, sagte er mir, dass diese Englisch spricht. Das war das einzige Kriterium für meine Gynäkologin! Hätte ich gewußt was ich jetzt weiss, hätte ich eine 30 Seiten lange Liste gehabt aber wie es nunmal im Leben ist, hinterher ist man immer schlauer.

Natürlich sind wir zusammen zum ersten Termin. Das war nun etwas völlig unerwartet und wir hatten  uns vorher nie über Kinder oder Kinder kriegen Gedanken gemacht. OMG das arme Kind!

Die Untersuchung war genauso wie ich es mir in Deutschland vorstellte. Bluttest, Ultraschall und Artzgespräch. Der Geburtstermin wurde errechnet und, oh Schreck, der 23. Januar im folgenden Jahr. Die Ärztin hielt einen Moment inne, wiegte ihren Kopf von rechts nach lins und schaute besorgt. Offenbar musste sie uns etwas schreckliches mitteilen. Wir, platziert auf zwei Stühlen in ihrem Büro vor ihrem riesigen Schreibtisch, zumindest erinnere ich mich so daran, schauten wie zwei Rehe im Aufblendlich auf die Ärztin.  Dann sagte sie sehr selbstbewußt und als ob dies die normalste Frage der Welt ist;

»Wollt ihr das Kind früher bekommen?«

Stille, hatten wir das richtig verstanden? Nun für mich war dies die erste Schwangerschaft. Ist dies eine normale Frage, sollten die Kinder nicht bis zum Schluß im Bauch bleiben? Was hat unser Biologie Lehrer damals gesagt, oooh, kann mich nicht daran erinnern. Aber sind da nicht immer die Berichte von den Frühgeburten, Gott, Entscheidungen fällen ist nicht mein Ding. Wir schauten uns fragend an.

»Früher bekommen, wieso?«, im Gedanken dachte ich bereits wieder daran, dass ich an einer schrecklichen Krankheit leide und wir mussten deswegen das Kind früher bekommen.

Ich glaube ich konnte erkennen wie sie ihre Augen rollte. Wahrscheinlich dachte sie sich, diese Langnasen oder AngMo wieder, von nichts eine Ahnung.

»Nun ja, es ist Neujahr.«

Aaah dachte ich mir, jetzt verstehe ich, Silvester, die wollen alle am 31. Urlaub haben. Nein, macht keinen Sinn oder doch?

»Kein Problem, wir wollen das Baby nicht früher haben.«, sagten wir wie aus einem Mund.

Perplex starrte sie uns an.

»26.01. ist Chinesisches Neujahr und dann ist das Jahr des Tigers, es ist nicht so gut einen Tiger zu bekommen und vielleicht kommt es später.«

Wir waren sprachlos, wir waren bei einer Irren gelandet und wir sollten wir jetzt lebend aus diesem Raum raus kommen? Mitspielen! Also frage ich vorsichtig nach;

»Ahem, was ist jetzt für ein Jahr?«

»Das Jahr des Ochsen.« (Augenrollen!?)

»Ja also, ich denke so ein Tiger ist ok, was denkst du Liebling«, ich drehte mich zu meinen Mann um und schaute ihn mit flehenden Augen an, er soll mitspielen.

»Jooo, ein Tiger ist doch super, besser wie einen Ochsen«

Wir waren uns einig, dass Kind sollte nicht früher auf die Welt kommen. Unsere Frauenärztin sah es aber als ihre Pflicht an uns von diesem Vorsatz abzubringen und wir Langnasen wurden jetzt erstmal über die Ernsthaftigkeit dieser "unserer" Fehlentscheidung unterrichtet. Welcher wir mit Sicherheit in den nächsten 18 Jahren (und länger) bereuen werden.

»Ein Tiger Baby ist nicht gut. Es besteht die Gefahr, dass es ein Mörder wird. Auf gar keinen Fall soll man ein Tiger Baby bekommen, wenn man einen Ochsen haben kann. Die sind hart arbeitend und zuverlässig, sie sind zum Manager geboren.«

Nun wurde meine bessere Hälfte fuchtig und wild, er war sonst ein ganz ruhiger und fing ernsthaft an die Sache mit dem Tiger und dem Ochsen zu diskutieren. Who cares! Right? Nur weg hier.

»Na trotzdem nehme ich lieber einen Tiger statt einen Ochsen. Tiger sind stark, Jäger und die Ochsen sind die gejagten. Und Ochsen sind blöd.«

»Nein, sagte ich auf Deutsch zu ihm, nun mach sie doch nicht böse.«

Die Zwei stritten sich über das Für und Wieder und zum Schluß gab unsere Frauenärztin nach.

Wir planten für "worst case scenario" einen Tiger und eine Frühgeburt wurde nicht eingeleitet. Gut der Termin stand fest. Den Kostenvoranschlag erhielten wir auch gleich, schlappe 12,000 SG$, Thomson Medical Center, Komplikationen nicht eingerechnet. Eine Liste von den Sachen die ich von nun an nicht mehr machen durfte erhielt ich auch u.a. nicht nähen, Durian essen (was ist denn das?) und Fenster putzen. Ausserdem wollte meine Frauenärztin wissen ob ich "full oder half Breast feeding" machen wollte. Full war meine Antwort und sie rümpfte die Nase und sagte;

»Wie eine Kuh«

Da mein Singlisch nicht wirklich gut war, dachte ich mir ich habe mich verhört aber sie wiederholte es bei späteren Besuchen noch ein paarmal.

Wirklich nett!

Zwischendurch hatte ich sie wissen lassen, dass meine Mutter Probleme bei der Geburt hatte und zu schmal ist und das es bei mir ebenfalls der Fall sein könnte. Sie hat es weg gelacht, kein Problem. Die lütten Chinesinnen schaffen das auch.

Mein Mann rollte nur die Augen wegen meiner Frage.

»Du bist doch nicht schmaler als die Chinesen.«

»Man kann das vermessen.«, sagte ich hartnäckig.

Ich fragte sie wieder und sie schaute uns völlig verblüfft an und meinte, dass sie das machen wird. Es wurde nie gemacht.

15 Woche
Kurz danach musste ich 7 Tage im Bett liegen, ich durfte nicht einmal den Kopf heben oder zur Toilette gehen. Mein Mann kam nur Mittagszeit von Jurong nach Woodland nach Hause und sorgte dafür, dass ich etwas ass.

Besuch in der Krokodile Farm in Jurong

Hier war ich die Attraktion. Fast jeder hielt mich an und fragte warum ich hier sei? Um die Krokodile anzuschauen antwortete ich. Dann wird das Baby aber häßlich. 

Von da an schaute ich mir nur noch schöne Bilder an, man weiß ja nie.

Eigentlich wollte ich lieber nach Deutschland um dort mein Kind zu bekommen aber das stand wegen unserer miserablen Finanzen ausser Frage. 

Auch blieben wir bei der Ärztin. Sie schien ganz vernünftig (abgesehen mit ihrer Obsession für Sternzeichen) und wurde uns von allen Seiten empfohlen. Was ich damals noch nicht wußte, es gibt nie etwas negatives von irgend jemanden zu hören. ,,,,,

5ter Monat

Ich kaufte mir ein wundervolles Buch von Mothercare und konnte dort jede Woche der Schwangerschaft eintragen und es wurde beschrieben wie das Baby sich in Woche 1, 2 und.... entwickelt. Jeden Tag habe ich alles was ich bemerkte eingetragen. Das Buch liegt jetzt leider in Neuseeland, sonst könnte ich noch ewig weiter schreiben. 

XO'X
Martine

Kommentare

Beliebte Posts